About

Der Fotograf Christoph Siegert realisiert eigene Foto- und Videokunst-Projekte und arbeitet im Auftrag von Werbeagenturen und Unternehmen. Schon früh entdeckte der gebürtige Hamburger und Sohn eines Bildhauers seine Liebe zur Fotografie und zum Film. In ihnen sieht Christoph Siegert die Möglichkeit, gesellschaftliche Strömungen aufzunehmen, sie zu interpretieren und durch seine Bilder und Videos dem Betrachter zugänglich zu machen. Nach der Ausbildung an der Hamburger Fotografenschule arbeitete er zunächst mehrere Jahre für renommierte Fotografen in Deutschland, London und New York – unter anderem für Annie Leibovitz, die ihn mit ihren inszenierten Porträts inspirierte. Seit 1996 betreibt Christoph Siegert ein eigenes Fotostudio in Hamburg.

Seine Bildsprache besticht durch bewusste Gestaltung und Inszenierung mit ungewöhnlichen und spannenden Perspektiven. Christoph Siegert entwickelt immer wieder neue Darstellungsformen seiner Kern-Themen People, Lifestyle und Mode. Für seine Werke hat Christoph Siegert schon viele Auszeichnungen erhalten, darunter zwei Silbermedaillen des Art Directors Club und die Goldmedaille beim Deutschen Dialogmarketing Preis. Er wurde von Lürzer’s Archive als einer der 200 World Best Advertising Photographers ausgewählt.

Christoph Siegert ist Mitglied im Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter (BFF) und bei FreeLens, Verein für Fotojournalisten. Er ist Dozent an der Akademie Mode Design und leitet Workshops im Haus der Photographie in den Deichtorhallen. Außerdem war er bei verschiedener Fotowettbewerben Mitglied der Jury aktuell ist er Juryvorsitzender des wettbewerbs der Stadt Hamburg, „Natur in Focus” 2014. Er ist seit 2011 Schirmherr des jährlich stattfindenden Fotowettbewerbs „Guck ma’”.

Award of Excellence, Gregor International Calendar Award für “das Traumkalenderbuch”

Sonderpreis Innovatives Konzept, Gregor International Calendar Award für “das Traumkalenderbuch”

Ecoprod Award, Deauville Green Award für “Edelhof1514 – Hausgemachte Köstlichkeiten”

Gold Totem, Deauville Green Award für “Edelhof1514 – Hausgemachte Köstlichkeiten”

Lürzer‘s 200 World Best Advertising Photographers

Hamma Award für „Mithelfen. Mitentscheiden. Mitglied werden“ / Hamburger Spendenparlament

Goldmedaille, Deutscher Dialogmarketingpreis für „Hype Gallery“

Bronzener Nagel, ADC für „Bling for Good“ / Diesel

Silberner Nagel, ADC für „Hype Gallery“

Silberner Nagel, ADC für „My Parents“

Bronzeaward, LACP (League of American Communications Professionals)

W & V, Kreation des Tages

Auszeichnung Canon Professional Award für „African Skies“

November 2015
BFF-TRIEBWERK
Gruppenausstellung des BFF Hamburg und Berlin

November 2015
BFF-Wildcard
Augmented Reality Gruppenausstellung des BFF Hamburg und Berlin

November 2014
Ein Tag Deutschland
Exhibition Center von Dongguan, Hongkong

Februar 2014
Lebenskunstler
Christoph ließ eines seiner Fotos versteigern im Rahmen der NCL Benefizauktion.

September 2012
Rockstars
Einzelausstellung feat. Camp Vintage von Norbert Engelbrecht
Lillienhof coworking office, Hamburg
Fotoserie

Mai 2011
Die letzten Zivis Deutschlands
Einzelausstellung Film & Photographie, Galerie Neue Holländerei, Meldorf
Fotoserie

April 2011
African Skies
Lebenshilfe Hamburg (anlässlich der Triennale der Photographie ‘11)

Mai 2009
Arbeitsplatz Hafen Hamburg
Einzelausstellung, Hauptkirche St. Katharinen, Hamburg
Fotoserie

April 2008
Magische Portraits
Einzelausstellung, Max B (anlässlich der Triennale der Photographie ‘08)

September 2007
Buchstabieren im Raum
Schleswig-Holsteinischer Landtag, Kiel

Januar 2007
Klubfoto Berühmt
Martin-Gropius-Bau, Berlin

Juli 2005
Dann leben sie noch heute
Galerie Kunstleben (anlässlich der Triennale der Photographie ‘05), Hamburg

Juni 2005
Die 11
Das Beste – Gruner+Jahr Pressehaus (anlässlich der Triennale der
Photographie ’05), Hamburg

April 2004
Multiple 216
Einzelausstellung, Gruner+Jahr Pressehaus, Hamburg

Juli 2002
My Parents
Kunsthaus Hamburg (anlässlich der Triennale der Photographie ‘02), Hamburg

April 1999
Vision Vietnam
Einzelausstellung, Haus der Kulturen der Welt, Berlin